Author Archive | freilisch

Frohe Weihnachten

Die FREIe LIste SCHeßlitz wünscht allen ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest 2015.

Viel Gesundheit, Glück und Zufriedenheit!

Bauangelegenheiten

Die FREIe LIste SCHeßlitz informiert:

Die Aufstellung eines Bebauungsplan für ein weiteres Baugrundstück in der Küchelstraße stand zur Diskussion. Der Ausbau der freien Fläche zum Dorfplatz hat nie stattgefunden, Anfragen für diese Fläche wurden bis jetzt immer abgelehnt, es wird auch keine Alternativfläche in die Erwägung einbezogen. Der Dorfplatz wird Bauland. Viele Anwohner zeigten sich überrascht über das Vorgehen. Im Bild die besagte Fläche.

11817123_1609063879344159_4803041678696763132_n

 

 

 

 

 

Bei der Vorstellung der Baumaßnahme Realschule wurde auf die verschiedenen Bauabschnitte hingewiesen. Es wird mit einem Neubautrakt in der Ecke Burgholz- und Peulendorfer Straße begonnen, danach wird ein Teil noch aufgestockt und nach und nach werden alle anderen Gebäudeteile saniert. Die Maßnahme wird über geschätzt 5 Jahre dauern und mindestens 25 Millionen Euro kosten.

Die Gebühren für Kindergarten und Kinderkrippe wurden angepasst. Es gab seit drei Jahren keine Erhöhung, die Gebühren liegen vergleichbar mit vielen anderen Gemeinden. Durch die Sanierungsmaßnahmen in den letzten Jahren haben wir sehr hohe Qualität sowohl beim Personal als auch bei der Ausstattung.

Ihre FREIe LIste SCHeßlitz

 

28. Sitzung des Stadtrates

Die FREIe LIste SCHeßlitz informiert.

Am Dienstag, 28.07.2015 stehen um 19 Uhr bei der Vollsitzung des Scheßlitzer Stadtrates folgende Themen an:

In der Küchelstraße soll ein als Dorfplatz und verkehrsberuhigter Bereich zu einem weiteren Bauplatz umgewidmet werden. Ist dies notwendig? In diesem Bereich gibt es noch einige bebaubare Flächen. Ein neues Baugebiete entsteht gerade. Hier wird Raum aufgegeben welcher für und von allen genutzt werden sollte.

Weiter geht es mit Bauleitplanungen in Memmelsdorf.

Bei den Bauangelegenheiten geht es um die Sanierung der Realschule. Die Mammutaufgabe wird uns über Jahre beschäftigen bzw. den Landkreis Bamberg als Baulastträger.

Für die Kindergärten und Kinderkrippen werden die neuen Gebühren festgesetzt.

Die Straßen am Brandäcker werden gewidmet und das Straßenbauamt beabsichtigt den Einmündungsbereich nach Köttensdorf (und Albea) zu verändern.

Ihre FREIe LIste SCHeßlitz.

Mehr Infos und Diskussionen finden Sie auf unserer Facebook Seite

Frohe Weihnachten

Schnell sind die letzten Tage und Monate vergangen und wieder steht – für den einen mehr überraschend als für den anderen – Weihnachten vor der Tür…

– – – – – – –

Hätt einer auch fast mehr Verstand
als die drei Weisen aus Morgenland
und ließe sich dünken, er wär wohl nie,
dem Sternlein nachgereist wie sie;
dennoch, wenn nun das Weihnachtsfest
seine Lichtlein wonniglich scheinen läßt,
fällt auch auf sein verständig Gesicht,
er mag es merken oder nicht,
ein freundlicher Strahl:
Des Wundersternes von dazumal.

Wilhelm Busch
1832-1908

– – – – – – – –

Die FREIe LIste SCHeßlitz wünscht allen

ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest!

 

 

8. Vollsitzung

Die 8. Vollsitzung am Dienstag, 23.09.2014 hat folgende Tagesordnungspunkte:

Das Baugebiet „Zeckendorfer Loh“ geht in die nächste Runde, es wird über die Stellungnahmen der Behörden und der Öffentlichkeit beraten, hier konkret geht es darum, mögliche Ausführungen der Häuser (von Baustil bis über die Größe).

Der Billigungs- und Aufstellungsbeschluss soll hier erteilt werden.

Der Bauantrag der Fa. GAKO im Gewerbegebiet Ost kommt zur Abstimmung.

Nach der in der letzten Woche stattgefundenen Bürgerversammlung in Neudorf über die Erweiterung des Windparkes zwischen Neudorf, Ludwag und Poxdorf kommt die Erteilung der gemeindlichen Einvernehmen für den Betrieb der Windräder erneut zur Abstimmung.

Ihre FREIe LIste SCHeßlitz

7. Vollsitzung des Scheßlitzer Stadtrates

Bauangelegenheiten

Neudorf, ländliches Kleinod am Jura, eingerahmt von Windenergieanlagen. Es wurden jetzt für fünf weitere Windräder Bauanträge gestellt.

In der letzten Vollsitzung des Stadtrates wurde nach einer Erteilung des gemeindlichen Einvernehmens gemäß § 36 BauGB für die Errichtung und den Betrieb der Windanlagenpark Neudorf III angefragt.

Es sollen an den bereits bestehen Windpark Neudorf, aktuell 3 Windräder in Betrieb, 1 Windrad im Bau und 1 weiteres genehmigt, noch zusätzlich 5 Windkraftanlagen gebaut werden, hiervon 2 auf Gemeindegebiet Scheßlitz und die anderen drei im Gemeindegebiet Königsfeld. Auch wenn der neue Windpark den Namen Neudorf trägt, liegen zwei der neuen Windräder näher an Ludwag als an Neudorf. Die Standorte liegen zwischen den bestehenden Windrädern und Poxdorf.

Das große Interesse der Bevölkerung an dieser Stadtratssitzung zeigte den notwendigen Informations- und Diskussionsbedarf. Während einer Bürgerversammlung am Mittwoch, 17.09.2014 um 20.00 Uhr im Gemeinschaftshaus in Neudorf sollen alle Fragen beantwortet werden. Diese Veranstaltung soll auch allen Mandatsträgern die Sicht der Bürger vor Ort zeigen, egal ob PRO oder CONTRA.

Die Genehmigung erfolgt noch vor dem Inkrafttreten der angekündigten 10H-Regel, es sind Windkraftanlagen in der Planung, welche diesen Abstand unterschreiten. Es ist wahrscheinlich der Fall, dass diese Bauvorhaben noch vor der 10H-Regel zur Behandlung in der zuständigen Baubehörde kommen. Eine Ablehnung solcher Bauvorhaben ist nur mit sachlichen Gründen möglich, die Argumente „die verschandeln die Landschaft“ reichen nicht aus.

Die FREIe LIste SCHeßlitz freut sich auf eine sachliche Diskussion. Jeder interessierte Bürger sollte diese Möglichkeit nutzen seine Meinung kundzutun, davon lebt aktive Demokratie.

Für neu zu errichtende Verbraucher- und Einkaufsmärkte wurde die Stellplatzsatzung geändert, die Märkte werden größer, aber auch die Fahrzeuge, es wird ein Stellplatz pro 20 m² Verkaufsfläche gefordert und deren Mindestbreite auf 2,80 m festgelegt.

 

Der „NETTO“ möchte neu bauen, um gegen den Neubau von „REWE“ weiter bestehen zu können. Der Stadtrat hat einen Aufstellungsbeschluss für einen Vorhabenbezogenen Bebebauungsplan mit 15:4 Stimmen befürwortet. Es wird nur die Fläche beplant, welche für den neuen NETTO benötigt wird. Die Planung wird durch den Bauträger von NETTO durchgeführt. Die Fläche hinter dem „Wasserhäusla“ direkt an der Staatsstraße liegend, gegenüber des Krankenhauses, wird über die jetzige Zufahrt vom „alten“ Netto erfolgen. Die Verkaufsfläche wird sich in diesem Fall verdoppeln.

Der Planungsentwurf sieht vor, dass die weiter Stadteinwärts liegende Fläche dann nur über das Privatgrundstück von NETTO erreichbar wäre oder es müsste später eine weitere Zufahrt von der Staatsstraße gebaut werden, was hohe Kosten verursacht, die dann auf die kleine Fläche umzulegen wären. Die Frage über die Nutzung des bestehenden „Netto“-Gebäudes konnte nicht beantwortet werden, aber man geht von keinem Leerstand aus. Eine Gesamtplanung für diesen Bereich mit dem Schwerpunkt Handel und Dienstleistung fand keine Mehrheit. Die hier angeführten Gründe waren die Ursache der vier Gegenstimmen. Es gibt hier die Stadt Ihre Planungshoheit an einen Interessenten ab, der bestimmt nicht im Sinne der Stadt handelt, sondern im Sinne seines Auftraggebers.

Bei weiteren eingereichten Bauangelegenheiten wird eine Scheßlitzer Schreinerei Ihre Werkstattflächen vergrößern, die neuen Räume werden im hinteren Teil angebaut.

Die Fa. Zeck in Burgellern wird einen 20m hohen Mast zur Prüfung und Abnahme ihrer Anlagen auf Ihrem neuen Grundstück errichten, der Stadtrat hat dem einstimmig zugestimmt, denn der Standort des Mastes wurde so gewählt, dass die optische Beeinträchtigung der Landschaft minimiert wird.

In Windischletten entsteht in einer Scheune eine Werkstatt für Musikinstrumente. Dem Umbau steht nun nichts mehr im Wege.

Weiteres

In dieser Stadtratssitzung wurde im nachfolgenden Tagesordnungspunkten die Rechtsstellung und die Aufgaben der Ortssprecher definiert, der Wortlaut ist wie folgt: „Der Ortssprecher ist ein ehrenamtlich tätiger Gemeindebürger mit beratenden Aufgaben. Er hat das Recht, an allen öffentlichen und nichtöffentlichen Vollsitzungen des Stadtrates mit beratender Stimme teilzunehmen. Anträge kann er stellen, soweit sie seinen Stadtteil betreffen“.


Ihre FREIe LIste SCHeßlitz

Neue Ortssprecher

Am Dienstag, 29. Juli fand um 19 Uhr Sie 6. Sitzung des Stadtrates statt.

Es wurden die Ortssprecher und die mit dem Amt verbundenen Verpflichtungen vorgestellt. Sie wurden über Ihre Tätigkeit informiert und es wurde auf die Verschwiegenheitspflicht verwiesen. Im einzelne sind folgende Personen für die Vertretung der einzelnen Ortsteile eingesetzt: 

Für

Demmelsdorf – Frau Anneliese Hahner

Doschendorf/Pausdorf – Herr Michael Dippold,

Ehrl Herr – Andreas Hollfelder

Ludwag – Herr Michael Schauer

Neudorf – Herr Jörg Deinlein

Peulendorf/Pünzendorf/Weingarten – Herr Jan Nostheide

Roßdach – Herr Michael Löhrlein

Schlappenreuth – Herr Florian Wachter

Schweisdorf – Herr Tobias Dusold

Straßgiech – Herr Ulrich Roth

Weichenwasserlos – Herr Rüdiger Fischer

Würgau – Frau Alexandra Wunner.

 

Wir wünschen Alles Gute für Ihr das neue Amt!

Ihre FREIe LIste SCHeßlitz

5. Vollsitzung des Stadtrates

Erziehung und Bildung

In der 5. Vollsitzung wurde die Mittagsbetreuung an der Grundschule in Scheßlitz vorgestellt. Als Träger wird hier mit der GFI Bamberg zusammengearbeitet. Im nächsten Schuljahr wird es 9 Gruppen geben, eine mehr noch als in diesem Jahr. Es ist somit erkennbar, dass das Angebot angenommen wird und es einen Bedarf gibt. In den Gruppen werden jeweils 12 Kinder betreut, es gibt ein Angebot für Kurzzeitklassen bis in den frühen Nachmittag, die langen Klassen bis in den späten Nachmittag und noch lange Klassen in denen zusätzlich noch Förderschwerpunkte mit den Kindern abgearbeitet werden.

Gesundheit und Soziales

Im nächsten Tagesordnungspunkt stellten sich die Jugendbeauftragten vor (Jan Nostheide, StafanieVogt, Janina Gläser, Thomas Firnstein und Jürgen Dietz). Das bereits aus den letzten Jahren bekannte Freizeitprogramm für Kinder wird fortgesetzt (z. B. Fahrt nach Geiselwind, Klettern, Mountainbike fahren und Wandern auf der Hohen Metze), aber auch um neue Aktionen erweitert (z.B. T-Shirt bedrucken und besticken sowie einem Volleyballturnier im Schwimmbad).

Die neue Seniorenbeauftrage Gertrud Nagel gab Informationen über Ihr Angebot für Seniorinnen und Senioren, dies sind die regelmäßigen Kaffeenachmittage, verschiedene Vorträge zur Erwachsenenbildung, Lichtbildervorträge aber auch Ausflüge wie heute nach Erfurt oder später nach Kirchschletten. Für die Zukunft sind eventuell auch Spieleabende (-Nachmittage) und Konzerte geplant.

Bauangelegenheiten

Bei den Bauangelegenheiten hat eine bereits gebaute Dachgaube in der Scheßlitzer Innenstadt für Aufsehen gesorgt. Durch die nachträgliche Stellung einer Baugenehmigung soll der Bau nun im Nachhinein genehmigt werden. Dies fanden nicht alle Stadträte gut und der Bauantrag wurde 13:6 Stimmen genehmigt. Es steht jedoch noch die Prüfung des Baues durch das Landratsamt aus, hier werden der Brandschutz und denkmalpflegerische Belange geprüft.

Die Bauanträge eines zusätzlichen Kamines für den Milchhof und die Erweiterung für die OP-Säle im Krankenhaus wurden ohne Gegenstimmen befürwortet.

Für die 41. Scheßlitzer ADAC-Ralley wurde die Benutzung von Straßen in den Gemarkungen Ehrl und Neudorf genehmigt. Es wurde lediglich die Streckenführung etwas angepasst, um nicht in Baumaßnahme der Windkraftanlage bei Neudorf zu geraten.

Ihre FREIe LIste SCHeßlitz

Neue Geschäftsordnung

In der Stadtratssitzung am 27.Mai 2014 wurden die Regionalwerke Bamberg als Partner und Dienstleister in Fragen der Energieversorgung in den Kommunen vorgestellt. Welche Potentiale gibt es vor Ort und wie können Sie genutzt werden sind die Fragen. Die Aufstellung eines Energienutzungsplanes wäre einer der ersten Schritte, wann dieser gegangen wird blieb offen.

In den Bauangelegenheiten wurde eine bestehende Baugenehmigung für das „Maria-Ward-Heim“ in Scheßlitz verlängert. Hier sollen die Garagen umgebaut werden. Ein Anbau in Schweisdorf, Schleppgauben in Wiesengiech und ein Neubau eines Einfamilienhauses wurden ebenso genehmigt.

In der neuen Geschäftsordnung des Stadtrates gibt es einige Änderungen:

Befugnisse der beiden Ausschüsse wurden etwas erweitert um hier handlungsfähiger zu werden. Es wurden auch neue finanzielle Entscheidungsrahmen gesetzt. Die Ladungsfrist für Sitzungen wurde mit knapper Mehrheit von 3 auf 5 Tage erhöht. Der Versuch die Sitzungsprotokolle der öffentlichen Sitzungen im Scheßlitzer Anzeiger und auf der Internetseite wurde bei nur vier Ja Stimmen abgelehnt, auch der nachfolgende Antrag der FREIen LIste die Protokolle der öffentlichen Sitzung lediglich auf der Homepage, zusätzlich zur möglichen Einsichtnahme im Rathaus zu veröffentlichen, wurde ebenso bei nun immerhin 7 Ja-Stimmen ebenfalls abgelehnt.

Als Seniorenbeauftragte konnte Getrud Nagel, welche auch auf der FREIen LIste SCHeßlitz kandidierte und schon seit einiger Zeit die Seniorenbetreuung übernommen hat, einstimmig bestellt werden.

Burglesau wurde für Dorferneuerungsmaßnahmen im Jahr 2016 angemeldet, damit nach den nun anstehenden Baumaßnahmen von Wasserversorgung und Abwasserbeseitung, schnell wieder zu einem normalen Leben zurückgefunden werden kann.

Ihre FREIe LIste SCHeßlitz

Gerne nehmen wir Ihre Anregungen entgegen, um Sie noch besser informieren zu können.

Neues aus dem Stadtrat…

In der zweiten öffentlichen Vollsitzung des Stadtrates wurden
folgende Bauangelegenheiten behandelt:

In Zeckendorf ging es um den Neubau eines Einfamilienhauses, leider ist hier die Erschließung noch nicht hergestellt, dies muss in einer Vereinbarung noch festgelegt werden.
In Scheßlitz hat sich jemand wohl beim Schnurgerüst für sein Bauvorhaben vermessen, hier wurde die neue Tektur genehmigt, denn die Nachbarn sind einverstanden mit dem nun etwas höheren Haus.
Einer Aufforstung zwischen Scheßlitz und Windischletten steht nun nichts mehr im Wege, der Grumbach wird wieder größer.
In Scheßlitz wird einem Bauwerber gestattet den „Luftraum“ der Stadt Scheßlitz für seinen Dachvorsprung zu nutzen, um hier ausreichend Schutz seines Gebäudes vor Regen sicherzustellen.

In der Angelegenheit Hochwasserrückhaltebecken 23 sind auf Vorschlag des Stadtrates noch Einsparungspotenziale geprüft worden:

Um eine reibungslose und staufreie Zufahrt zur Baustelle sicherzustellen wird eine Baustrasse vom Heizkraftwerk Schulzentrum zur Peulendorfer Straße erstellt, dies ist bereits im Gange. Es soll dadurch die Verkehrsituation am Schulzentrum nicht noch weiter verschlechtert werden. Weiter können somit auch bestehende Flurbereinigungsstrassen vom Bauverkehr verschont bleiben und werden nicht beschädigt. Dies beschert uns auch eine Kosteneinsparung, die zwar klein ausfällt, aber positiv zu verzeichnen ist.
Für die Untergrundstabilisierung wird weiter auf CSV-Säulen gesetzt, eine Änderung des Verfahrens würde im Moment ein minimales Einspar-Potenzial bedeuten, welches jedoch beim kleinsten Problem des nicht zu Hundertprozent untersuchten Baugrundes in nicht zu kalkulierbaren Mehrkosten umschwenken kann. Hier sieht es so aus, dass der Starttermin für HWR 23 in greifbare Nähe rückt.

Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung


Ihre FREIe LIste SCHeßLITZ

Konstituierende Sitzung des neu gewählten Stadtrats

Am Dienstag, 6. Mai fand die konstituierende Sitzung des neu gewählten Stadtrats statt.

Die Wahlen für die weiteren Bürgermeister sind somit entschieden und Scheßlitz hat sowohl einen neuen zweiten als auch dritten Bürgermeister. Die Koalition aus CSU und VJW setzte auf Ihre hauchdünne Mehrheit von einem Sitz (CSU 8 Sitze, VJW 2 Sitze, plus Bürgermeister), um Ihre Kandidaten in die Ämter zu bekommen.
Bei der Wahl zum neuen zweiten Bürgermeister wurde von der CSU Holger Dremel ins Rennen geschickt. Als Gegenkandidat nominierte die CWG Pius Schmelzer. Es standen sich hier zwei Kandidaten gegenüber, welche an der Kommunalwahl vom Wähler die meisten persönlichen Stimmen erhielten. Die Wahl endete knapp mit 12:9 Stimmen für Holger Dremel (CSU).
Nachdem bereits beschlossen war einen dritten Bürgermeister zu wählen, wurden hier Otto Nüßlein (VJW) und erneut Pius Schmelzer (CWG) nominiert. Hier standen sich der auf diesem Posten erfahrene Pius Schmelzer (seit 2008 3. Bürgermeister, Leitende Position im Amt für ländliche Entwicklung sowie Jugendbeauftragter der Stadt Scheßlitz) und das mit unter 1000 Stimmen auf der VJW-Liste gewählte CSU-Mitglied fūr das Amt des „Feuerwehr“ und „Flurbereinigungs“-Bürgermeister gegenüber. Die Entscheidung endete knapp mit 11:10 Stimmen für Otto Nüßlein (VJW). 


Wie sich zeigt lassen es die Mehrheitsverhältnisse zu, dass Entscheidungen über die Hälfte der Stadträte hinweg beschlossen werden können. Ob hier der in den Wahlen vom Wähler geäußerte Wille berücksichtigt wurde darf hinterfragt werden.
Aus demokratischer Sicht ist mit einer Stimme mehr jedenfalls eine Mehrheit gefunden. Zu hoffen bleibt jedoch, dass dies nicht wegweisend für die Entscheidungen der nächsten sechs Jahre sein wird und somit Entscheidungen zum Wohl des Volkes und nicht nach Farbe der Fraktion getroffen werden.

Wir wünschen den neuen Repräsentanten der Stadt Scheßlitz für Ihre Arbeit viel Glück, Erfolg und Ausdauer in den nächsten sechs Jahren.

 

Die FREIe LIste SCHeßlitz

Ergebnis der Freien Liste

Freie Liste : 2 Sitze805610,2%
PersonStimmen %-Liste
Lindner, Michael155119.25
Heinert, Anton106613.23
Ersatzpersonen
Dr. Steinbach, Wolfgang91511.36
Schmittinger, Eva5366.66
Uhl, Maria-Isabel4926.11
Zeck, Klaus3864.79
Kleinlein, Edgar3834.75
Goppert, Michael3304.10
Lauth, Sandra3274.06
Arneth-Grasser, Marika3023.75
Barcellona, Pino gen. Peppo2563.18
Küffner, Thomas2423.00
Freudensprung, Heinz2012.50
Nagel, Gertrud1982.46
Bächmann, Sebastian1952.42
Lieb, Holger1862.31
Albert, Marco1541.91
Ziegmann, Christof1291.60
Braun, Dominik1051.30
Kuchenreuther, Roger1021.27

Vielen Dank

Liebe Wählerinnen und Wähler,

wir möchten uns an dieser Stelle von ganzen Herzen für das von Ihnen entgegen gebrachte Vertrauen bedanken! Die FREIe LIste hat sich in diesem Jahr für die Kommunalwahlen 2014 neu zusammengestellt. Eine engagierte und kompetente Truppe hat sich gefunden und mit viel Begeisterung die Wochen des Wahlkampfes miteinander gestaltet, jeder hat sich eingebracht und hatte für die Bürger ein offenes Ohr. Das soll auch weiterhin so bleiben! Und so hoffen wir auch in den kommenden Wochen, Monaten und Jahren ein Anlaufpunkt für Sie zu sein. Mit zwei gewählten Stadträten, Michael Lindner und Anton Heinert, hat die FREIe LIste SCHeßlitz die Möglichkeit den Sorgen und Nöten der Bürger ein Gehör zu verschaffen und auch alle, die es diesmal leider nicht in das Gremium geschafft haben werden die Sache unterstützen – Scheßlitz sowie alle umliegenden Ortsteile eine bißchen besser, schöner und attraktiver zu gestalten.

Vielen Dank für Ihre Stimmen, Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung!

Wir werden auch in Zukunft hier auf frei-li-sch.de, Twitter, Facebook und Google+ Informationen für Sie bereit stellen und über aktuelle Entwicklungen berichten.

Wenn Ihnen etwas auf dem Herzen liegt – sprechen Sie uns gerne jederzeit an.

Ihre FREIe LIste SCHeßlitz

Unabhängig – Zielorientiert – Bürgernah

 

16. März 2014 ist Wahltag

Sieben Wochen lang waren wir in den Ortsteilen von Scheßlitz unterwegs, zuletzt noch ganz weit oben in Dörnwasserlos, um dann unseren Abschluss mit einem Frühschoppen in Scheßlitz zu begehen. Wir haben viele interessante Menschen kennengelernt und einiges über Ihre Anliegen, Bedenken und Sorgen gehört. Vielen Dank an dieser Stelle noch mal für die rege Beteiligung und Ihre Offenheit, wir freuen uns sehr darauf die nächsten Jahren mit Ihnen gemeinsam zu gestalten. Daher bleibt für’s erste nur der Aufruf dazu am Sonntag von seinem Wahlrecht Gebrauch zu machen: Hier auf der untersten Ebene, der Kommunalpolitik, können Sie mit Ihrer Stimme wirklich etwas bewegen! Hier geht es um Persönlichkeit statt Partei. Hier geht es darum Personen zu wählen, die Ihre Meinung am Besten vertreten können.

Daher: Freilich wählen – FREI-LI-SCH wählen – FREIe LIste SCHeßlitz

UnabhängigZielorientiertBürgernah

Vormerken!

FREI-LI-SCH Frühschoppen, 9. März, ab 10 Uhr in der “Krona” 

Nach einer langen Tour durch viele Ortsteile möchten wir unseren Wahlkampf mit einem fränkischen Frühschoppen abschließen. Dazu laden wir alle am Sonntag, den 9. März 2014 in die Brauereigaststätte Drei Kronen ein. Ab 10 Uhr stellen sich alle Kandidaten Ihren Fragen, Ihrer Anregung und Kritik. Wir möchten allen, die bisher nicht die Möglichkeit hatten mit uns ins Gespräch zu kommen hier noch einmal die Chance geben Ihre Anliegen vorzubringen und sich von uns ein Bild zu machen.

Wir möchten uns für Sie stark machen!

Daher:

Freilich wählen, FREI-LI-SCH wählen!

Endspurt

Der 16. März rückt mit großen Schritten näher, die Wahlbenachrichtigungen sind in den Briefkästen gelandet und der ein oder andere hat schon die Gelegenheit genutzt und seine Briefwahlunterlagen auf der Stadt geholt. Wir sind noch fleißig dabei unsere Wahlkampfveranstaltungen auf den Ortschaften abzuhalten und konnten diese Woche alle Peulendorfer, Pünzendorfer, Köttensdorfer und Weingartner am Montag in Peulendorf begrüßen. Mit Giech sowie Weichenwasserlos und Roßdach haben wir diese Woche ein weiteres Eck unserer wunderschönen Heimat mit unseren Zielen und Vorstellungen konfrontiert. Vielen Dank ergeht auch hier wieder an alle Interessierten, die uns Ihre Anliegen mit auf den Weg gegeben haben.

Die kommenden sechs Jahre werden für alle gewählten Stadträte mit Sicherheit eine große Herausforderung werden. Neben einer neuen Führung, die einiges an Umgestaltung mit sich bringt, sind vor allem in den nächsten zwei bis drei Jahre viele Pflichtaufgaben wirtschaftlich abzuarbeiten. Es bleibt spannend, wie das bewerkstelligt werden kann und ob abseits dieser Mamutprojekte noch Zeit und Geld übrig bleibt, mit welcher die Lebensqualität unsrer Heimat erhalten und ausgebaut werden kann.

Vorherrschend ist weiterhin das Interesse an einem DSL-Ausbau, der von Jung wie Alt gewünscht und gefordert wird. Hier geht es nicht nur darum ein Stück Lebensqualität zu schaffen, sondern auch schlichtweg grundlegende Infrastrukturmaßnahmen umzusetzen. Dafür möchten wir uns in den kommenden Jahren verstärkt einsetzen und Maßnahmen forcieren, die eine zeitnahe Anbindung ermöglichen.

Unterstützen Sie uns, damit wir Ihre Anliegen vertreten können:

Freilich wählen – FREI-LI-SCH wählen!

FREIe LIste SCHeßlitz

 

Heimspiel und mehr

Am Montag konnte unser italienischer Pizzabäcker sein Heimspiel nutzen und zwischen Pizza, Pasta und Rotwein seine Ambitionen für den Scheßlitzer Stadtrat darlegen. Auch in Scheßlitz hat sich wieder eine lebhafte Zuhörerschaft eingefunden, mit denen wir einen regen Austausch ausüben konnten. Auch Roschlaub und Ludwag stand dem in Nichts nach, so dass wir wieder eine Woche voller Anregungen, Aufregungen und konstruktiver Diskussionen hinter uns gebracht haben. Wir sind sehr dankbar für Ihre Offenheit und das Engagement in allen Ortsteilen und hoffen nun auch den Endspurt in gleichem Maße vollenden zu können. Wer also noch nicht die Gelegenheit hatte ist herzlich eingeladen!

Auf eine neue Woche freut sich die

FREIe LIste SCHeßlitz

Freilich wählen – FREI-LI-SCH wählen

Sicherheit im Straßenverkehr – für alle

Wieder ist eine Woche mit vielen Eindrücken, Anregungen und Diskussionen um die zukünftige Gestaltung von Scheßlitz und den umliegenden Ortsteilen zu Ende gegangen. In Zeckendorf, Neudorf und Windischletten konnten wir viele Interessierte begrüßen und den ein oder anderen von unserem Vorhaben begeistern. Diese Woche waren vor allem die Themen Wander- und Radwege sowie die Sicherheit im Straßenverkehr die hervorstechenden Themen. Da von vielen Seiten beteuert wird, dass die Kinder und die Jugend unser wichtigstes Gut seien bleibt leider unverständlich, dass in Sachen Verkehrssicherheit – vor allem im Bereich des Schulzentrums in Scheßlitz – nichts unternommen wird. Da Straßen zwischen den einzelnen Ortschaften für Kinder auf Fahrrädern nicht geeignet sind, muss auch hier etwas unternommen werden, damit eine Freizeitgestaltung unserer Kleinen auch ohne die Fahrdienste der Älteren stattfinden kann. Um dies zu ändern, zeitnah und  bevor ein Unglück passiert, will sich die Freie Liste Scheßlitz stark machen.

Daher am 16. März Freilich wählen – FREI-LI-SCH wählen

Von Menschen für Menschen

Auf unseren Veranstaltungen in Kübelstein und Stübig diese Woche wurden wir vor allem in unserem Bestreben bestärkt, dass mehr Transparenz und die Möglichkeit der Mitentscheidung für die Bürger in den Entscheidungen des Stadtrates forciert werden müssen.

Kommunalpolitik ist unserer Meinung nach als Basisdemokratie zu verstehen, die in einem ständigen Dialog und einem Miteinander gestaltet werden muss. Gerade die Menschen in den Ortsteilen wissen am Besten, was benötigt wird. Daher ist es wichtig Transparenz in Entscheidungen und Prozesse zu bringen, damit überhaupt die Möglichkeit für den Bürger besteht sich einbringen zu können und mit zu entscheiden und mitzugestalten.

Von Menschen für Menschen – Bürgernähe kann nur im Dialog entstehen

Daher: Freilich wählen – FREI-LI-SCH wählen

Viele Eindrücke

Nach einer weiteren Runde durch die Ortsteile – diesmal Würgau, Burglesau und Demmelsdorf – sind wir dank unsrer interessierten und offenen Zuhörer um viele Eindrücke reicher. Durch rege Diskussionen und die aufgekommenen Fragen wurden wir bestätigt, dass vor allem mehr Transparenz in Entscheidungen des Stadtrates nötig ist, sowie der von uns gewünschte Einbezug der betroffenen Bürger sinnvoll und wichtig ist. Dies muss für kommende Dorferneuerungsmaßnahmen besonders berücksichtigt werden. Schön auch zu sehen, dass einige Ortsteile nach erfolgreicher Kanalanbindung und Dorferneuerungsmaßnahmen sehr zufrieden sind. Doch auch hier gibt es noch weitere Punkte, die wir mit aufgenommen haben und die angegangen werden müssen.

Daher nochmals vielen Dank für Ihre Beteiligung!

Ihre FREIe LIste SCHeßlitz

Freilich wählen – FREILISCH wählen

Ein gelungener Start…

Die erste Woche ist geschafft – nach Burgellern und Schweisdorf hatten wir gestern unsere dritte Wahlkampf Veranstaltung in Ehrl. Der Auftakt ist gut geglückt und wir konnten in allen Ortsteilen in anregenden Gesprächen mit den Bürgern vor Ort herausfinden und näher erläutern, was Ihnen auf der Seele brennt. Ob eine Instandsetzung von Brücken, eine Sanierung der Kirche oder laufende Kanalarbeiten – es gibt viel, was bewegt, aufregt und Taten fordert!

 

Auf diesem Wege nochmals ein herzliches Dankeschön an alle Zuhörer und Kandidaten, die sich in den verschiedenen Ortsteilen eingefunden haben. Impressionen der Veranstaltungen finden Sie auf unserer Facebook Seite.

Wir nehmen Ihre Anliegen ernst und möchten uns für Sie einsetzen. Daher ergeht auch weiterhin herzliche Einladung an alle Interessierten – nächste Woche sind wir in Würgau, Burglesau und Demmelsdorf vor Ort – kommen Sie vorbei und reden Sie mit! Wir freuen uns auf ein zahlreiches Erscheinen und Ihren Input

Ihre FREIe LIste SCHeßlitz

Wahlkampf Auftakt

Am heutigen Montag, 20.01.2014 beginnen wir unseren Wahlkampf zur Kommunalwahl 2014 mit der ersten Veranstaltung im Gemeinschaftshaus Burgellern. Hier wollen wir Ihnen unsere Kandidaten für den Stadtrat Scheßlitz sowie unsere Ziele vorstellen. Gerne stehen wir für Ihre Fragen und Anliegen Rede und Antwort.

Wir freuen uns auf ein zahlreiches Erscheinen und eine rege Diskussion,

Ihre FREIe LIste SCHeßlitz

Nominierungsveranstaltung

Die Nominierungsveranstaltung der FREIen LIste SCHeßlitz findet am Montag, den 13. Januar 2014 in der Brauereigaststätte Drei Kronen in Scheßlitz statt.

Die Einladung ergeht an alle Kandidaten, Unterstützer, Interessierte und Freunde der FREIen
LIste SCHeßlitz.

Die FREIe LIste SCHeßlitz

Aktuelles

Die Freie Liste Scheßlitz – eine unabhängige Alternative für den Stadtrat Scheßlitz.

Wieder sind sechs Jahre ins Land gezogen und die Kommunalwahl 2014 steht vor der Tür.

Auch die Freie Liste Scheßlitz ist derzeit dabei sich neu zu formieren und für die Stadtratswahl 2014 vorzubereiten.

Interessierte sind herzlich eingeladen – ob zu einer aktiven Beteiligung oder lediglich zur Information, wir freuen uns über jegliches Interesse an Politik und vor allem unserer Stadt.

Auf dieser Seite werden Sie in den den kommenden Wochen und Monaten über uns und unsere Beweggründe informiert. Ebenso werden die Termine der Wahlkampfveranstaltungen vor Ort hier veröffentlicht.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse

Ihre

FREIe LIste SCHeßlitz

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes